Schattenfänger

Sheila Bugler - Schattenfänger

Kurzbeschreibung

Ein perfider Stalker scheint London unsicher zu machen. Unbemerkt bricht er in die Häuser junger Frauen ein. Sein Markenzeichen: Er hinterlässt immer eine Tasse Tee und eine Rose auf dem Küchentisch – jedoch nie Einbruchsspuren. Inspector Ellen Kelly und ihr Team stehen vor einem großen Rätsel, denn auch die beiden , die der Täter zu Anfang im Visier hat, scheint nichts zu verbinden. Und es bleibt nicht bei den nächtlichen Besuchen, schon bald ist die Erste

Sheila Bugler – Schattenfänger

Broschiert: 400 Seiten
Verlag: Knaur TB (10. Januar 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN: 3426519046
Originaltitel: The Waiting Game


Über den Autor


Sheila Bugler, gebürtige Irin, bereiste nach einem Studium der an der Universität Europa und Südamerika. Danach ließ sie sich in London nieder, wo sie heute mit ihrem Ehemann und den beiden Kindern lebt. 2008 wurde sie als Nachwuchsautorin für das renommierte Mentorenprogramm von »Arts Council England« auserwählt. Nach ihrem beeindruckenden -Debüt Nebelspiel, welches euphorische Lobeshymnen aus der Presse erhielt, ist Schattenfänger nun der zweite Band um die toughe wie feinfühlige Ermittlerin Ellen Kelly.


Rezension

Nach „Nebelspiel“ ist dieses Buch der zweite Fall für Ellen Kelly. Die junge Chloe wird gestalkt. Jemand bricht in ihr Haus ein und hinterlässt eine Tasse Tee und eine Rose. Die kann nicht viel machen, bis sich eine zweite Frau meldet. Irgendetwas kommt Ellen an dieser Frau komisch vor. Dann passieren komische Dine und mit einem Mal wird Chloe erdrosselt aufgefunden. Dann gerät mit einem Mal Ellen neuer Freund Jim unter Verdacht und die Dinge überschlagen sich.

Nach „Nebelspiel“ (übrigens super spannend) war ich sehr neugierig auf dieses Buch. Die Story ist wieder super spannend und nicht vorhersehbar geschrieben. Allerdings fand die Geschehnisse dieses Mal irgendwie total hektisch. Die Hauptprotagonistin Ellen, wie auch ihre Familie, ist super sympathisch und lebendig dargestellt. Die Dialoge sind locker und teilweise mit Humor geschrieben. Das Ende fand ich nicht so gelungen, da die Beziehung bzw. das Ende zwischen Jim und Ellen unkommentiert blieb.

Fazit: Das Buch reicht an den ersten Teil nicht heran, ist aber trotzdem spannend und daher empfehlenswert.

VN:D [1.9.22_1171]
Wie bewertest Du diesen Beitrag?
Rating: 4.0/5 (1 vote cast)
Schattenfänger, 4.0 out of 5 based on 1 rating

Ähnliche Artikel:

Dieser Beitrag wurde unter Neuerscheinungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Kommentare