Mädchen Nr. 6

Kate Brady

Kate Brady - Mädchen Nr. 6

Klappentext
Im Camden Park wird in den frühen Morgenstunden die Leiche einer jungen Frau gefunden. Das Gesicht der Toten ist bis zur Unkenntlichkeit entstellt, ihre Kehle augeschlitzt. Sogar in der frischen Luft hängt der Geruch des Todes über ihr.

Sergeant Danielle Cole kann die junge Frau dennoch anhand eines kleinen Tattoos identifizieren: Rosie McNamara, 18 Jahre alt, Prostituierte. In ihrem dunklen Haar klafft eine große Wunde, als seien ihr Haarsträhnen herausgerissen worden. Sie scheint per Handy einen letzten Hilferuf abgesetzt zu haben. Beim Blick auf die Nummer ist Dani wie elektrisiert – denn sie führt zu Mitch Sheridan, den sie seit jenem Sommer vor 18 Jahren zu vergessen sucht. Jetzt muss sie sich ihrer stellen und jenem Mann erneut gegenübertreten, der für sie Himmel und Hölle auf Erden bedeutet hat. Dabei hat Dani gar keine Zeit für persönliche Probleme, denn ein gemeines Psychospiel nimmt seinen Laif: der weiß, was er tut. Die Zeit läuft. Noch zwei Namen stehen auf seiner Liste…

Kurzbeschreibung
Er tötet seine mit einer rostigen Gartenschere. Seine Trophäe: eine Haarsträhne. Die attraktive Polizistin Danielle verfolgt seine Spur, die sie gefährlich nah an ihre Grenzen bringt. Steht sie selbst auf der Liste dieses Wahnsinnigen?

“Für alle Fans von Karen Rose und Lisa Jackson ein absolutes Muss!” -Fan.de

– Mädchen Nr. 6
Broschiert: 464 Seiten
Verlag: Knaur HC (20. August 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN: 3426213575
Originaltitel: Last to Die


Nach „Puppengrab“ ist das der zweite von Kate Brady. Da ich von dem ersten Buch total begeistert war, habe ich mich schon riesig auf dieses Buch gefreut.

Danielle Cole, Polizistin aus tiefster Überzeugung, wird von ihrem Partner Tifton abgefordert, der zu einem Mordschauplatz gerufen wird. Als Dani die übel zugerichtete Leiche sieht, stellt sie fest, dass sie diese kannte. Vor zwei Jahren hat sie Rosie geholfen vom Strich wegzukommen. Seither war Rosie sauber und Dani kann sich nicht vorstellen, warum sie umgebracht wurde. Als Rosi’s Handy überprüft wird, stellen die Ermittler fest, dass Rosie als Letztes mit Russell telefonierte, der die Mitch-Sheridan-Stiftung leitet. Und so wird Dani von ihrer Vergangenheit eingeholt, denn Mitch war ihre einzige große Liebe und diesen stieß sie damals von sich. Als sie dann bei der Stiftung ankommen, ist Russell verschwunden, dafür aber Mitch auf dem Weg nach Hause. Bald darauf wird Russell’s Leiche gefunden und die nächste Frauenleiche lässt auch nicht lange auf sich warten. Auch diese wieder entstellt und mit einer fehlenden Haarsträhne. Als dann die Vergangenheit der ermordeten Frauen und die Arbeit der Stiftung genau unter die Lupe genommen werden, kommen Dani, Mitch und Tifton einem illegalen Adoptionshandel auf die Spur. Und auch Dani gerät ins Visier des Mörders.

Das Buch ist durchgehend spannend, aber auch ein wenig vorhersehbar geschrieben. Die Protagonisten sind lebendig dargestellt und die Dialoge locker geschrieben. Allerdings fand ich die Story, da ich den sehr schnell erahnte, ein wenig flach. Nichts desto trotz ist das Buch ein Lesevergnügen, denn es hat alles was ein spannender Thriller braucht: Fiese Morde, sympathische – oder aber absolut fiese – Darsteller und eine romantische Liebesgeschichte.

VN:F [1.9.22_1171]
Wie bewertest Du diesen Beitrag?
Rating: 4.2/5 (6 votes cast)
Mädchen Nr. 6, 4.2 out of 5 based on 6 ratings

Ähnliche Artikel:

  • Puppengrab
    Kate Brady - Puppengrab Der eben aus dem Gefängnis entlassene Chevy Banks...
  • Tabu
    Casey Hill - Tabu Ein unaussprechliches Verbrechen. Ein unvorstellbares Motiv. Ein unaufhaltsamer...
  • Das Mädchen am Kreuz
    Lene Rikke Bresson - Das Mädchen am Kreuz Bizarre Todeskunstwerke erschüttern Dänemark....
  • Der Zorn des Skorpion
    Lisa Jackson - Der Zorn des Skorpion Detective Regan Pescoli ist in...
  • Der Skorpion
    Lisa Jackson - Der Skorpion Winter in Montana. Ein Psychopath fesselt seine...
Dieser Beitrag wurde unter Krimi-Fan Empfehlung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Kommentare