Lügenfalle: Promise Falls III

Linwood Barclay

Linwood Barclay - Lügenfalle: Promise Falls III

Kurzbeschreibung

Am Memorial-Day-Wochenende kommt es in der Kleinstadt (New York) zur Katastrophe. Hunderte Menschen müssen mit grippeähnlichen Symptomen ins – Dutzende sind bereits gestorben. Schnell machen die Ermittler das Trinkwasser als Ursache aus. Aber natürlich stellt sich für viele, nicht zuletzt für Cal Weaver, die Frage: Wer hat eigentlich etwas davon, das Trinkwasser zu vergiften?
Barry Duckworth hat unterdessen noch ein ganz anderes Problem: Eine -Studentin ist worden, und die Handschrift des Killers war zuvor bereits bei zwei weiteren rätselhaften Fällen zu erkennen. Die Morde an den beiden Frauen konnten nicht aufgeklärt, der Täter nicht gefasst werden. Dennoch ergeben die ganzen seltsamen Vorkommnisse während der letzten Wochen plötzlich einen Sinn.

– Lügenfalle: Promise Falls III

Broschiert: 496 Seiten
Verlag: Knaur TB (3. April 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN: 3426518708
Originaltitel: The Twenty-Three


Über den Autor


Linwood Barclay, geboren 1955, stammt aus den USA, lebt aber seit seiner Kindheit in Kanada. Er studierte Englische Literatur an der Trent University in Peterborough, Ontario, und arbeitete bis 2008 als Journalist. Im “Toronto Star”, Kanadas größter Tageszeitung, hatte er eine beliebte Kolumne. Sein erster Thriller, Ohne ein Wort (2007), war auf Anhieb ein internationaler . Er hat zwei erwachsene Kinder und lebt mit seiner Frau in der Nähe von Toronto.


Rezension

Im dritten Fall der Lügentrilogie wird das Wasser von Promise Falls vergiftet und hunderte Menschen werden krank und sterben. Aber auch der Serienmörder, der bereits in den ersten beiden Büchern zuschlug, findet ein neues Opfer. Detective Duckworth hat alle Hände voll zu tun, denn auch das Rätsel um die Zahl „23“ ist noch nicht gelöst. Außerdem will Finlay ja wieder Bürgermeister werden und macht sich verdächtig, als er das Wasser aus seiner Eigenproduktion kostenfrei verteilt.

Das Buch schließt nahtlos an den zweiten Teil „Lügennacht“ an. Die Story ist durchgehend spannend geschrieben. Alle Episoden, die in den anderen Büchern noch ungeklärt waren, finden jetzt ein Ende. Die einzelnen Charaktere sind lebendig dargestellt und die Dialoge locker und teilweise mit Humor geschrieben.

Das Buch hat mir – wie schon die ersten beiden Teile – sehr gut gefallen. Durch die verschiedenen Handlungen bleibt das Buch durchgehend spannend. Allerdings fand ich das Ende zu plötzlich, so dass manche Dinge nicht gänzlich aufgeklärt wurden. Hier meine ich auch die Sache zwischen Sam und David, da gibt es kein richtiges Ende.

VN:D [1.9.22_1171]
Wie bewertest Du diesen Beitrag?
Rating: 4.0/5 (1 vote cast)
Lügenfalle: Promise Falls III, 4.0 out of 5 based on 1 rating

Ähnliche Artikel:

Dieser Beitrag wurde unter Neuerscheinungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Kommentare