Der Clan

Dwayne Smith

Dwayne Smith - Der Clan

Kurzbeschreibung

Die mächtigsten afroamerikanischen Geschäftsleute New Yorks haben sich zu einem Geheimbund zusammengeschlossen. Als er einen wichtigen gewinnt, erhält der junge schwarze Anwalt Martin Grey unerwartet Zutritt zu diesem elitären Zirkel. Übers Wochenende wird Martin auf den entlegenen, riesigen Landsitz des Clans eingeladen, ein Hochsicherheitsgelände, auf dem die Sklaverei fortbesteht. Unter umgekehrten Vorzeichen: Schwarz unterdrückt Weiß. Dr. Kasim, der charismatische Anführer des Geheimbundes, versichert Martin, er könne sich vom Erbe der Sklaverei nur befreien, wenn er seine schwarzen Ahnen räche. Martin ist schockiert, aber er begreift schnell, dass er den Clan in diesem Glauben lassen muss, wenn er sich selber und die weißen Gefangenen retten will …
Dwayne Smith – Der Clan

Taschenbuch: 480 Seiten
Verlag: Knaur TB (1. Dezember 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN: 3426514400
Originaltitel: Forty Acres


Über den Autor


Dwayne Alexander Smith, geboren 1963 in Harlem, wuchs in der Bronx auf und lebt heute in Los Angeles. Sein Ingenieursstudium brach er ab, um Regisseur zu werden. Seit 2001 schreibt er Drehbücher für Filme und Fernsehserien in den USA. “Der Clan” ist sein erster Roman.


Rezension

Mit diesem Buch ist Dwayne A. Smith ein Thrillerdebüt der Extraklasse gelungen.

Das Thema ist sehr provokant, jedoch sehr gut umgesetzt. Nach einem Sieg vor Gericht findet der junge schwarze Anwalt Martin Grey neue einflussreiche Freunde. Er und seine Frau werden von seinem Gerichtsgegner Darell zu einer Dinnerparty eingeladen. Alle Anwesenden sind schwarz. Martins Partner Glen, der weiß ist, wird nicht eingeladen. Nachdem Martin einige Zeit hofiert wurde, laden Darrell und seine Freunde Martin zu einer Rafting-Tour ein. Nur dass es keine Rafting-Tour gibt. Sie entführen Martin nach Forty Acres. Dieser Ort wurde von Dr. Kasim geschaffen, der charismatisch und völlig durchgeknallt angeblich die Unterdrückung der Schwarzen ausgleichen will. In Forty Acres sind die Weißen die Sklaven und die Schwarzen die Herren. Schnell merkt Martin, dass er dieses Spiel mitspielen muss, wenn er überleben will. Seine sogenannten Freunde haben allerdings ein paar Überraschungen parat, die Martin schnell an seine Grenzen bringen.

Ich konnte dieses Buch kaum aus der Hand legen. Noch nie habe ich ein Buch gelesen, dass auf diese Art und Weise den Rassenhass von schwarz auf weiß so zum Thema hatte. Teilweise war ich beim Lesen geschockt, mit welcher Brutalität und Selbstverständlichkeit die „Sklaven“ wurden. Das Buch ist durchgängig spannend geschrieben und die Story ist echt realistisch dargestellt.

Fazit: Dieses Buch ist super spannend. Ich glaube aber, es wird einige Diskussionen hervorrufen

VN:F [1.9.22_1171]
Wie bewertest Du diesen Beitrag?
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
Der Clan, 5.0 out of 5 based on 3 ratings

Ähnliche Artikel:

  • Nephilim
    Asa Schwarz Kurzbeschreibung Ein grausamer Ritualmörder hält Stockholm in Atem. Einflussreiche Konzernchefs...
Dieser Beitrag wurde unter Neuerscheinungen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Kommentare