Das Böse vergisst nicht

Roberto Costantini

Roberto Costantini - Das Böse vergisst nicht

Kurzbeschreibung

Sommer 2011: Während in Libyen Bürgerkrieg herrscht, treffen sich in Rom auf einem Luxusschiff internationale Wirtschaftsbosse zu Geheimverhandlungen über den Mittleren Osten. Am nächsten Tag werden eine junge Hostess, die auf dem Schiff arbeitete, und ihre kleine Tochter aufgefunden. Commissario Balistreri, desillusionierter Chef der , trifft bei den Ermittlungen bald auf alte Bekannte aus seiner libyschen Kindheit, die er in den letzten Winkel seines Bewusstseins verdammt hatte. Durch die Ermittlungen wird er gezwungen, in das von Bomben zerstörte Libyen zurückzukehren und seinem früheren Ich und einer unerträglichen Wahrheiten ins Auge zu sehen …

Roberto Costantini – Das Böse vergisst nicht

Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
Verlag: C. Bertelsmann Verlag (10. April 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN: 3570102572
Originaltitel: Il Male non Dimentica


Über den Autor


Roberto Costantini, geboren 1952, hatte bereits eine erfolgreiche Laufbahn als Unternehmensberater hinter sich, bevor seine -Trilogie ihn als Autor schlagartig bekannt machte. Seine psychologisch ausgefeilten Romane mit dem desillusionierten Polizisten Michele Balistreri wurden alle zu Bestsellern und liefern ein vielschichtiges Bild Italiens. Nach Du bist das Böse und Die Saat des Bösen ist Das Böse vergisst nicht der eindrucksvolle Abschluss der preisgekrönten Trilogie.


Rezension

Den Klappentext des Buches fand ich sehr ansprechend und spannend. Allerdings fand ich das Buch eher langatmig. Durch die vielen Rückblenden, die natürlich dazugehören, zog sich die eigentliche Story ziemlich in die Länge. Der Hauptprotagonist Commissario Balistreri ist ein sehr resignierter Mann, dem anescheinend alles egal ist. Für mich unverständlich, qualmt und trinkt er die ganze Zeit in seinem Büro. Dann wiederum verstößt er ständig gegen die Regeln. Auch die Familienverhältnisse Balistreris sind eher undurchschaubar. Sie lassen dem Leser allerdings viel Raum für Spekulationen. Auch die politischen Verwicklungen, die ich sehr interessant fand, nahmen der Story in der Gegenwart die Spannung. Ich lese gerne komplexe und auch verschachtelte Story. Gern kann auch in mehreren Zeitebenen hin und her gesprungen werden. Bei diesem Buch war mir das aber irgendwie zu viel. Auch das Ende – da wurde es dann noch mal spannend – war für mich nicht logisch nachvollziehbar.

VN:D [1.9.22_1171]
Wie bewertest Du diesen Beitrag?
Rating: 2.0/5 (1 vote cast)
Das Böse vergisst nicht, 2.0 out of 5 based on 1 rating

Ähnliche Artikel:

  • Böse Buben küsst man nicht
    Janet Evanovich - Böse Buben küsst man nicht Zum zweiten Mal müssen...
  • Das Böse so vertraut
    Lisa Unger - Das Böse so vertraut Im blutverschmierten Schlafzimmer ihres luxuriösen...
  • Ich bin böse
    Ali Land - Ich bin böse Die 15-jährige Milly wächst schwer traumatisiert...
  • Böse Zungen
    Hank Phillippi Ryan - Böse Zungen Welches dunkle Geheimnis umgibt Owen Lassiter,...
  • Ich vergebe nicht
    Mark Hill - Ich vergebe nicht Detective Ray Drake hat alles dafür...
Dieser Beitrag wurde unter Neuerscheinungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Kommentare