Commissaire Mazan und die Spur des Korsen

Jean Bagnol

Jean Bagnol - Commissaire Mazan und die Spur des Korsen

Kurzbeschreibung


In Band 3, „Commissaire Mazan und die Spur des Korsen“, überlebt die Ermittlerin Zadira Matéo schwer verletzt einen Mord-. In einer abgelegenen Trüffel-Farm versteckt sie sich vor korrupten Polizisten und der Marseiller , begleitet von ihrem Kater, Commissaire Mazan. Gleichzeitig versucht Zadiras Geliebter, der Tierarzt Jules, in Marseille den Korsen zu finden, jenen gefürchteten Auftragsmörder, der Zadira ins Visier genommen hat. Doch wer hat den Korsen beauftragt: Die , die Polizei – oder sogar ein Vertrauter Feind aus Zadiras Vergangenheit?

Jean Bagnol – Commissaire Mazan und die Spur des Korsen

Broschiert: 384 Seiten
Verlag: Knaur TB (3. April 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN: 3426516543


Über den Autor


Jean Bagnol ist das Pseudonym des Schriftsteller-Ehepaares Nina George und Jens “Jo” Kramer.
Die Spiegel-Bestsellerautorin George und der Journalist, Pilot und Schriftsteller Kramer sind seit 2006 verheiratet, leben in , schreiben unter insgesamt sieben Namen und Pseudonymen und veröffentlichten bisher insgesamt 29 Solowerke (Romane, Sachbücher, , historische Romane).
George und Kramer wurden bisher dreimal – einzeln – für den DeLiA, den Preis für den besten deutschsprachigen Liebesroman, nominiert; 2011 gewann George ihn mit dem -Roman “Die Mondspielerin”.
“Commissaire Mazan und die Erben des Marquis” ist der erste gemeinsame Jean-Bagnol-Provencethriller des Schriftsteller-Ehepaares Nina George und Jo Kramer. Sie wären beide gerne als Katzen auf die Welt gekommen, müssen sich aber damit begnügen, die Samtpfoten zu erforschen und erstmals über sie zu schreiben. Als Provence-Liebhaber und Spannungsautoren kam ihnen die erste Idee zu “Commissaire Mazan und die Erben des Marquis”, als sie im Château de Mazan im Vaucluse ihren zukünftigen Helden auf leisen Pfoten (und mit unwiderstehlicher Eleganz) eine Thunfischpastete stehlen sahen.


Rezension

Das war das erste Buch des Autorenpaares, welches ich gelesen habe. Und obwohl ich mit Frankeich und Katzen wenig am Hut habe, fand ich dieses Buch klasse.

Die „menschliche“ Handlung ist sehr spannend und authentisch geschrieben. Die Charaktere sind authentisch und sympathisch dargestellt und die Dialoge sind lebendig geschrieben. Die , die sich durch den gesamten Polizeiapparat zieht fand ich realistisch dargestellt. Besonders sympathisch fand ich Jules, der mit seiner Unwissenheit von einem Problem zum nächsten stolpert und trotzdem nicht aufgibt, weil er Zadira liebt. Das Ende war total spannend und nicht vorhersehbar.

Die „tierische“ Handlung um Commissaire Mazan und seine Freunde fand ich witzig und sehr gelungen. Besonders Mazan‘s Erläuterungen zur menschlichen Rasse und seine tierischen Gedanken haben mich zum Schmunzeln gebracht.

Fazit: Dieses Buch ist ein spannender mit tierischem Einschlag, einer gelungenen Story und sympathischen Akteuren.

VN:F [1.9.22_1171]
Wie bewertest Du diesen Beitrag?
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Ähnliche Artikel:

  • S Spur der Angst
    Lisa Jackson - S Spur der Angst In einem einsam gelegenen Internat...
  • Spur ins Dunkel
    Steve Mosby Kurzbeschreibung »Ich komme zurück.« Der Brief, den sie auf dem...
  • Spur der toten Mädchen
    Michael Connelly Kurzbeschreibung Mickey Haller, von Haus aus eigentlich Strafverteidiger, bekommt die...
  • Die Spur des Blutes
    Debra Webb - Die Spur des Blutes Der Serienkiller, der einst Special...
  • Wenn das Schweigen bricht
    Rita Herron - Wenn das Schweigen bricht Was ist mit Sadie Nettletons...
Dieser Beitrag wurde unter Krimi-Fan Empfehlung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Kommentare