Beuteschema

Neal Baer, Jonathan Greene

Neal Baer, Jonathan Greene - Beuteschema

Kurzbeschreibung

Der jungen forensischen Psychiaterin Claire Waters gelingt, was niemand zuvor geschafft hat: Sie findet Zugang zu dem psychisch kranken Straftäter Quimby und bringt seine grauenvolle Kindheit ans Licht, aufgrund ihres Gutachtens wird der Mann aus der entlassen. Kurze Zeit später entdeckt die Polizei die Leiche einer Prostituierten. Entsetzt erkennt Claire Quimbys Opferprofil – doch sie hat keine Beweise für seine Schuld. Dann häufen sich die Morde…

, – Beuteschema

Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (21. Januar 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN: 3442379210
Originaltitel: Kill Switch 01


Über die Autoren

Neal Baer studierte Politikwissenschaft, verbrachte ein Jahr als Stipendiat im Fach Regie am American Film Institute und promovierte 1996 an der Harvard Medical School. Der gebürtige New Yorker Jonathan Greene studierte Politikwissenschaft und arbeitete als Fernsehjournalist und Drehbuchautor. Die beiden Autoren lernten sich am Set der erfolgreichen US-Krimiserie »Law and Oder: Special Victims Unit« kennen, für die sie elf Jahre lang als Produktionsleiter arbeiteten und die unter ihrer Führung vielfach ausgezeichnet wurde, u.a. mit mehreren Emmys und einem Golden Globe. Neal Baer und Jonathan Greene leben mit ihren Familien in Los Angeles.

Jonathan Greene, geboren in , studierte Politikwissenschaften und Telekommunikationswissenschaften an der Syracuse University. 2002 gewann er den duPont Columbia Award für herausragenden Fernsehjournalismus, danach arbeitete er elf Jahre lang als Drehbuchautor und stellvertretender Produktionsleiter für die vielfach ausgezeichnete TV-Krimiserie »Law & Order: Special Victims Unit«. Jonathan Greene lebt mit seiner Familie in Los Angeles.


Rezension

Bei diesem Buch handelt es sich um ein sehr spannendes Debüt des Autorenpaares Baer und Greene.

Die junge Psychiaterin Claire Walters nimmt an einer Studie teil, in der Gefangene nach Beurteilung frühzeitig aus der Haft entlassen werden. Claire gerät an den psychopatischen Quimby. Kurz nachdem er entlassen wurde, ruft er nachts bei Claire an und gesteht ihr, dass er Probleme bei einer Frau hatte und dass es ihm leid tue. Kurz darauf wird diese Frau tot aufgefunden und Claire fühlt sich schuldig. Sie teilt ihr Wissen der Polizei mit. Doch der leitende Nick hält nicht viel von ihrem Berufsstand. Schon bald wird die nächste Leiche gefunden und Claire kann den Zusammenhang zu Quimby herstellen. Widerwillig beginnt Nick mit Claire zusammenzuarbeiten. Nach weiteren und einem Mordversuch an Claire können sie Quimby fast stellen; nur dass dieser mit seinem Auto in den Tod rast.

Claire nimmt sich frei, um sich von den Strapazen zu erholen. Außerdem will sie ein altes Trauma aufarbeiten, nämlich die ihrer Freundin Amy. Nick bietet ihr seine Unterstützung an und schon bald kommen sie Amys Entführer und somit einem Pädophilen und auf die Spur. Dieser Fall beinhaltet jedoch eine Spur zu ihrem Mentor Curtin. Außerdem nagen Claire Zweifel, ob Curtin wirklich der Mörder ist, obwohl alle Indizien auf ihn deuten. Derweil muss sich Nick jedoch mit der Tatsache abfinden, dass er an einer Krankheit leidet, die ihn bald erblinden lässt. Und hier bietet Claire ihre Hilfe an.

Das Buch ist durchgehend spannend geschrieben – allerdings hatte ich auch, bedingt durch die Vita der beiden Autoren, recht hohe Ansprüche. Die einzelnen Handlungen sind flüssig miteinander verknüpft und gelangen zum Schluss zu einem spannenden und nicht vorhersehbaren Finale. Die Protagonisten sind realistisch, interessant und vielschichtig dargestellt und die Dialoge lebendig geschrieben.

Fazit: Das Buch ist sehr zu empfehlen und ich freue mich schon auf den nächsten Teil.

VN:F [1.9.22_1171]
Wie bewertest Du diesen Beitrag?
Rating: 4.5/5 (4 votes cast)
Beuteschema, 4.5 out of 5 based on 4 ratings

Ähnliche Artikel:

  • Tortour
    Jonathan Hayes Kurzbeschreibung Weil er in Notwehr einen von religiösem Wahn besessenen...
  • Totenwache
    Tim Downs Kurzbeschreibung Nachlässig ausgeführte Autopsien, verschwundene Beweise – die junge Pathologin...
Dieser Beitrag wurde unter Krimi-Fan Empfehlung abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Kommentare